Kategorien
Allgemein

Dekoeröffnung/Lismerball

Freitag – Dekoeröffnung

Am Freitag traffen sich die Schnüffler um 18.00 Uhr zum Schminken. Anschliessend hiess es schon “ab geht die Party” und wir besuchten die vielen dekorierten Restaurants in Kaltbrunn. Den Start machten wir im Löwen und Neuhof, wo das Privatkonzert für die Stammgäste gut ankam. Um 21:00 Uhr spielten wir ein Ständli auf dem Kirchenplatz. Anschliessend teilten wir uns wieder auf und besuchten das Restaurant Brüggli und die Blue Bar. Im Brüggli erwarteten uns die Gäste schon ungeduldig. Zu später Stunde durften wir dann noch im Speer und Frohsinn unser Können beweisen. Ein weiteres Privatkonzert gab es nach der Beizli-Tour für zwei Schnüfflerfans. Leider wurde das Konzert von unserem Freund und Helfer unterbrochen. Trotzdem alles in allem ein gelungener Abend.

Samstag – Lismerball

Samstag, 16:00 Uhr, Besammlung beim Guggencheller. Sklaventreiber Tobi zeichnete verschiedene Strategien auf, wie man sich am Lismerball die Zeit vertreiben kann, damit man am zweiten Auftritt um halb zwei noch spielfähig ist. Mit ungefähr 30 Minuten Verspätung machten wir uns langsam auf den Weg nach Schwanden. Die Veranstalter hatten schon Angst wir würden nicht mehr kommen, aber wer die Schnüffler kennt, der weiss: Wir kommen grundsätzlich immer etwas zu spät aber irgendwie geht das immer gut! Um 18:50 Uhr traten wir pünktlich zu unserem Aussenauftritt an. Obwohl die Bühne etwas verfehlt wurde, meisterten wir diesen Auftritt gekonnt. Nach dem Auftritt hiess es nur noch 6 Stunden zu warten bis zu unserem Hallenauftritt. Auf der Tanzfläche lief einigen Schnüfflern das Wasser im Mund zusammen und Tobi’s Strategien wurden teilweise umgesetzt, sodass der von Tobi befürchtete Unterfaz 2.0-Auftritt (noch) nicht zur Wirklichkeit wurde.